Masterstudiengang "Earth Sciences"


#wissenlocktmich zu den Hochschulinformationstagen

Wir laden Euch in diesem Jahr wieder ein, sich z. T. bequem von zu Hause aus, bei unseren Events vom 19.05. - 21.05. über unsere Studiengänge B.Sc. Geologie und M.Sc. Earth Sciences zu informieren. Es gibt Informationsveranstaltungen und Sprechstunden mit den Studienberater*innen sowie Führungen. Das gesamte Programm ist vielfältig.

Unser Programm für den Fachbereich der Geologie sieht folgendermaßen aus:

Donnerstag, den 19.05.

14:15 - 15:00 Infoveranstaltung BSc Geologie mit  anschl. Sprechstunde (Fachstudienberaterin Dr. Grit Büttner), Zugang über Moodle Kennwort: 2022-Gast

Freitag, den 20.05.

10:15 - 11:45 Infoveranstaltung alle drei Master am Institut (inkl. Earth Sciences), Zugang über Moodle Kennwort: 2022-Gast

Samstag, den 21.05.

10 - 11 Führung durch die Geologische Landessammlung mit Dr. Stefan Meng, Anmeldung per Mail (meng@uni-greifswald.de), max 15 Teilnehmer*innen

11 - 12 Führung durch die Geologische Landessammlung mit Dr. Stefan Meng, Anmeldung per Mail (meng@uni-greifswald.de), max 15 Teilnehmer*innen

Wir sind auf Eure Fragen gespannt und hoffen, Euch an diesen Tagen virtuell oder in der Sammlung bei uns begrüßen zu dürfen!


Die Geowissenschaften (Erdwissenschaften) erforschen das System Erde auf der Grundlage naturwissenschaftlicher Methoden. In das Masterstudium ist deshalb ein breites Spektrum an Fächern integriert. Das Studium ist in 3 Schwerpunkte gegliedert:

  1. Geologie
  2. Georesources and the Environment
  3. Quartärwissenschaften

Im Schwerpunkt der klassischen Geologie sind das vor allem die Geodynamik, die Paläoozeanographie, die Paläontologie und die Sedimentologie. Im vollständig englischsprachigen Schwerpunkt Georessourcen und Umwelt sind esdie Hydrogeologie, die Ökonomische Geologie, die aquatische Geochemie, die Tonmineralogie und die Mathematische Geologie. Und im interdisziplinären Schwerpunkt Quartärwissenschaft liegt der Fokus auf der Quartärgeologie, der Physischen Geographie, der Quartärpaläontologie und der Landschaftsökologie.

Da die Geowissenschaften ausgesprochen interdisziplinär orientiert sind, gibt es eine Reihe von Disziplinen mit hoher Umweltrelevanz, wie die Angewandte Geologie, die Hydrogeologie oder die aquatische Geochemie. Insbesondere bei Untersuchungen zum Klimawandel sind die interdisziplinären Kenntnisse und fachübergreifenden Kompetenzen von Geowissenschaftlern gefragt.

Die Geowissenschaften spielen eine tragende Rolle für die Rohstoff- und Energieversorgung unserer Gesellschaft. Die Suche nach Ressourcen wie Trinkwasser, Kohlenwasserstoffen, Metallen oder Massenrohstoffen (Kies, Ton, Kalk), aber auch nach Energierohstoffen und Erdwärme werden durch Geowissenschaftler projektiert und realisiert. Auch an der Suche nach geeigneten Gesteins-Formationen für die Zwischenspeicherung oder Endlagerung von Rohstoffen und Abfallprodukten sind Geowissenschaftler entscheidend beteiligt.

Stundenplan (SoSe)

Master-SoSe

weitere Informationen