Dr. Oliver Klein


Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Raum 324

Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 17a
D-17487 Greifswald

Tel.: +49 (0) 38 34 / 420-4530
oliver.kleinuni-greifswaldde 

Arbeitsschwerpunkte

  • Wirtschaftsgeographie, insb. Produktionsnetzwerke und Wertschöpfungsketten
  • Regionalentwicklung in ländlichen Räumen
  • Transformationsprozesse in der Agrar- und Ernährungswirtschaft
  • Geographische Imaginationen und Herkunftseffekte

Akademischer Werdegang

Seit 10/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Geographie und Geologie, Universität Greifswald
08/2010 – 09/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Strukturforschung und Planung in agrarischen Intensivgebieten (ISPA), Universität Vechta
2014 und 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Niedersächsisches Kompetenzzentrum Ernährungswirtschaft (NieKE) – Landesinitiative Ernährungswirtschaft, Vechta
05/2009 - 07/2010 Projektmitarbeiter, Clustermanagement Ernährungswirtschaft in der Metropolregion Bremen-Oldenburg (CEMBO), Vechta
10/2003 - 04/2009 Studium der Geographie (Diplom) mit den Nebenfächern Betriebswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften, Universität Osnabrück

Publikationen

Monographien
  • Klein, O. (2015): Imaginative Geographien in multiskalaren Produktionsnetzwerken – Das Beispiel der Schweinefleischproduktion im Oldenburger Münsterland. (= Vechtaer Studien zur Geographie, Bd. 4). Vechta.
Zeitschriftenbeiträge
  • Maier, P.; Klein, O.; Schumacher, K. (2020): Ecological benefits through alternative food networks? Prospects of regional barley-malt-beer value chains in Bavaria, Germany. In: Journal of Cleaner Production 265, DOI: 10.1016/j.jclepro.2020.121848.
     
  • Klein, O. (2019): 'Placing' sustainable food practices by geographical knowledge? Insights from the German dairy industry. In: Tijdschrift voor Economische en Sociale Geografie 110 (4), S. 472-485.
     
  • Nier, S.; Klein, O.; Tamásy, C. (2019): Global crop value chains: shifts and challenges in South-North relations. In: Social Sciences 8 (3), S. 1 -16. DOI: 10.3390/socsci8030085.
     
  • Dehning, S.; Leupold, F.; Klein, O.; Born, K.M. (2018): Alternssensible Stadt- und Regionalentwicklung mit generationenübergreifendem Mehrwert. In: Ländlicher Raum 69 (3), S. 48-51.
     
  • Döring, S.; Klein, O.; Born, K.M. (2018): Ländliche Regionen als attraktive Lebensräume für Kinder und Jugendliche? In: Ländlicher Raum 69 (3), S. 66-69.
     
  • Klein, O. (2018): Transnational networks of pork production – Fragile linkages between Germany and CEE countries. In: European Spatial Research and Policy 25 (1), 93-111.
     
  • Klein, O.; Tamásy, C. (2017): Dairy production in Northwest Germany – ‘New’ practices for sustainable coastal agriculture? In: Regions 307 (3), S. 13-14.
     
  • Klein, O.; Tamásy, C. (2016): The ambivalence of geographic origin effects – Evidence from the globalizing pork industry. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 60 (3), S. 134-148.
     
  • Klein, O. (2016): Country-of-origin labelling in the globalizing agrifood industry – The example of pork ‘made in Germany’. In: Die Erde 147 (3), S. 201-204.
     
  • Klein, O.; Gronemeyer, C. M.; Maschinski, S.; Born, K. M. (2016): Promotoren in regionalen Innovationssystemen – Drei Fallbeispiele aus Nordwestdeutschland. In: Raumforschung und Raumordnung 74 (5), S. 405-419
     
  • Klein, O.; Pachura, P.; Tamásy, C. (2016): Globalizing production networks. In: Polish Journal of Management Studies 13 (2), S. 81-89.
     
  • Klein, O.; Tamásy, C. (2016): Fachkräftesicherung in der niedersächsischen Agrar- und Ernährungswirtschaft. In: Geographische Rundschau 68 (1), S. 34-39.
Beiträge in Sammelwerken
  • Tamásy, C.; Klein, O. (2020):Zukunftsfähige Agrarstrukturen in Ostdeutschland? In: Naumann, M.; Becker, S. (Hrsg.): Regionalentwicklung in Ostdeutschland. Heidelberg: Springer (im Druck).
     
  • Klein, O.; Tamásy, C. (2018): Transition management in coastal agriculture – Evidence from the German dairy industry. In: Heidkamp, P.; Morrissey, J. (eds.): Towards coastal resilience and sustainability. London: Routledge, 131-144.
Working Papers
Sonstige Publikationen
  • Klein, O.; Nier, S.; Tamásy, C. (2016): Bioökonomie 2.0: Innovationspotenziale von Nebenströmen der Lebensmittelverarbeitung. In: VECTOR – Das Vechtaer Forschungsmagazin, 8. Jahrgang/2016, S. 8-11.

Vorträge

  • 08.11.2019: Raumbezogene Inszenierungen in der Lebensmittelvermarktung – Erkenntnisse aus der deutschen Milchwirtschaft. Arbeitskreis Industriegeographie, Jahrestagung 2019, Naurod-Niedernhausen.
     

  • 28.09.2019: Gesundheitsaspekte als Treiber der Rekonfiguration von Wertschöpfungsprozessen? Deutscher Kongress für Geographie 2019, Fachsitzung 183: Geographien von Gesundheit, Christian-Albrecht-Universität Kiel (mit Stefan Nier und Christine Tamásy).
     

  • 23.02.2019: "Respekt vor dem Alter!?" Strategien kleiner Städte in Zeiten demographischer Verwerfungen. Arbeitskreis Ländlicher Raum, Jahrestagung 2019, Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Göttingen (mit Steffen Dehning, Fabian Leupold und Karl Martin Born).

  • 07.08.2018: Towards sustainable food systems? Fresh insights from the German dairy sector.  IGU Regional Conference 2018, Laval University, Québec City, Canada.
  • 27.07.2018: Crop value chain configurations: Resource cycles in the bio-economy.  IGU Global Conference on Economic Geography, Oral Session: Geographies of food waste value chains and beyond, University of Cologne. (with Stefan Nier and Christine Tamásy).
  • 24.02.2018: Innovative Nutzung von Nebenströmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft – ein Beitrag zur nachhaltig(er)en Produktion und Konsumtion von Lebensmitteln? Arbeitskreis Ländlicher Raum, Jahrestagung 2018, Christian-Albrecht-Universität Kiel.
  • 01.10.2017: Transformationspfade und Nachhaltigkeitspraktiken am Beispiel der Milch- und Kartoffelproduktion in Deutschland.  Deutscher Kongress für Geographie 2017, Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • 01.04.2017: Transition management in coastal agriculture – Evidence from the German dairy industry. IGU Dynamics of Economic Spaces Commission Meeting “Sustainability Transitions in the Coastal Zone”, Southern Connecticut State University, New Haven, USA (with Christine Tamásy).
  • 22.11.2016: Power relations and interdependencies in rapidly changing agrifood networks – Evidence from the German pork industry. IGU Dynamics of Economic Spaces Commission Meeting “New Resource Geographies”, Massey University, Palmerston North, New Zealand.
  • 23.08.2016: Transition pathways in conventional food systems – Geographies of crisis. 33rd International Geographical Congress (IGC) 2016, Oral session C 12.08 (6): Rethinking the Dynamics of Economic Spaces: New Themes, New Ideas, and New Approaches, Chinese National Convention Center, Beijing (with Christine Tamàsy).
  • 03.10.2015: Imaginative Geographien in multiskalaren Produktionsnetzwerken – Das Beispiel der Schweinefleischproduktion im Oldenburger Münsterland. Deutscher Kongress für Geographie 2015, Fachsitzung 19: Intensivlandwirtschaft: Veränderungsprozesse und Auswirkungen, Humboldt-Universität zu Berlin.
  • 29.05.2015: Agrifood networks, provenance and imagination – The case of pork production in Northwest Germany. Trilateral Workshop “Regional Development in the Groningen-Oldenburg-Bremen region with special focus on (regional) food production and consumption”, University of Bremen (invited by Prof. Ivo Mossig).
  • 28.04.2015: Produktion und Vermarktung von Schweinefleisch zwischen Regionalisierung und Globalisierung. AStA-Ringvorlesung, Universität Vechta.
  • 24.04.2015: Imaginative Geographien in multiskalaren Produktionsnetzwerken – Das Beispiel der Schweinefleischproduktion im Oldenburger Münsterland. 13. Rauischholzhausener Symposium für Wirtschaftsgeographie der Justus-Liebig-Universität Gießen.
  • 06.10.2013: Imaginative Geographien in transnationalen Produktionsnetzwerken – Das Beispiel der Schweinefleischproduktion im Oldenburger Münsterland. 58. Deutscher Geographentag, Fachsitzung 42: Globale Produktion in regionaler Verantwortung – Wissen und Governance, Universität Passau.
  • 03.07.2013: Imaginative Geographien in der sich globalisierenden Ernährungswirtschaft. ISPA-Forschungskolloquium, Universität Vechta.
  • 15.04.2010: Herausforderungen, Perspektiven und Lösungsansätze für die Ernährungswirtschaft in der Metropole Nordwest. Netzwerk-Workshop „Nordwest 2050“, Universität Oldenburg.
  • 27.05.2010: Cluster Ernährungswirtschaft in der Metropole Nordwest. Informationsveranstaltung der initiative umwelt unternehmen, Bremen:„Product Carbon Footprint – Eine Chance für Unternehmen”, t.i.m.e. Port II Bremerhaven.