Vortrag | Beobachtung geophysikalischer Prozesse mit Satellitengravimetrie

Im Rahmen der "Geowissenschaftlichen Kolloquien" findet der öffentliche Vortrag „Beobachtung geophysikalischer Prozesse mit Satellitengravimetrie” statt, zu dem alle Interessierten eingeladen sind.

Viele geophysikalische Prozesse im System Erde sind mit Veränderungen von Massenverteilungen verbunden – seien es beispielsweise große Erdbeben, das Abschmelzen von Gletschern und Eisschilden, Meeresspiegeländerungen, Landhebungen nach der letzten Eiszeit, oder Änderungen im Grundwasserspeicher. Die Satellitenmission GRACE (Gravity Recovery And Climate Experiment) ist derzeit das einzige Beobachtungsverfahren, mit dem zeitliche Änderungen von großräumigen Massenverteilungen direkt und global beobachtet werden können. Somit sind GRACE Daten von großer Bedeutung für viele geowissenschaftliche Forschungsbereiche. Die deutsch-U.S.-amerikanische GRACE Mission war von 2002 bis 2017 aktiv und wird seit Mai diesen Jahres mit der GRACE-FO (Follow On) Mission fortgeführt.

Im Vortrag wird ein Überblick über das Messprinzip der GRACE Mission und Herausforderungen bei der Datenauswertung gegeben.  Des Weiteren werden Ergebnisse und Beispiele für die vielfältigen Anwendungsgebiete von GRACE Daten in Glaziologie, Hydrologie, Ozeanographie und Geophysik gezeigt.

Referentin:
Laura Jensen
HafenCity Universität Hamburg

Organisator

  • Christian Burmeister, M.Sc.

Veranstaltungsort

  • Hörsaal Geologie
    Institut für Geographie und Geologie, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 17 A
    17489Greifswald

Zurück zu allen Veranstaltungen