Studieren am Institut für Geographie und Geologie

Studieren am Institut für Geographie und Geologie


Die meisten Studieninteressierten kommen mit den Geowissenschaften nur im Erdkunde- bzw. Geographieunterricht in Berührung. Im Studium wird jedoch zwischen der Geographie und der Geologie unterschieden.

In der Geographie werden unter räumlichen Gesichtspunkten sowohl Probleme mit wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Hintergrund (Humangeographie) als auch Probleme mit naturwissenschaftlichem Hintergrund (Physische Geographie) behandelt. Laut Lexikon der Geographie (2002, S.15) ist die Geographie die: „… Wissenschaft von der Erdoberfläche in ihrer räumlichen Differenzierung, ihrer physischen Beschaffenheit sowie als Raum und Ort des menschlichen Lebens und Handelns." Studium der Geographie

Die Geologie ist die Wissenschaft vom Aufbau und von der Entwicklung unseres Planeten, vor allem ihrer äußeren Hülle, der Lithosphäre. Sie untersucht den Chemismus und die Bildungsbedingungen von Mineralen und Gesteinen, ihre Strukturen und ihr Alter. Darüber hinaus beschäftigt sie sich mit Fragen nach der Entwicklung des Lebens und mit ökonomischen sowie ökologischen Fragestellungen (z.B. Bildung, Suche und Bewertung von Lagerstätten und Grundwasservorkommen). Die Lithosphäre ist zusammen mit der Hydrosphäre, Atmosphäre und Biosphäre der Lebensraum des Menschen, für dessen Schutz die Geologie einen wichtigen Beitrag leistet. Studium der Geologie

weitere Informationen

Externes Gutachten über die Qualität der Studienangebote und der Lehre am Fachbereich Geographie der Ernst-Moriz-Arndt-Universität Greifswald. PDF

Die Studiengänge der Geographie sind akkreditiert (s.u. Gutachten).