Wirtschaftsgeographie und Tourismus

Die Fragen nach den geographischen Mustern von wirtschaftlichen Zusammenhängen und Beziehungen, nach den Regelhaftigkeiten und räumlichen Manifestationen ökonomischer Vorgänge spielen in der heutigen Geographie eine größere Rolle denn je. Gleichzeitig ist der Tourismus in vielen Regionen der Erde ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor, der in enger Wechselbeziehung zu räumlichen Gegebenheiten steht.

Die Juniorprofessur für Wirtschaftsgeographie und Tourismus beschäftigt sich derzeit in verschiedenen Projekten mit anwendungsbezogenen Fragestellungen im Bereich der umweltökonomisch ausgerichteten Wirtschaftsgeographie und Tourismusforschung. Einen wesentlichen Forschungsbereich bildet dabei die ökonomische Bewertung verschiedener Ökosystemleistungen, in erster Linie der Wälder Mitteleuropas, sowie deren Rolle für Erholung und Tourismus. Dabei werden insbesondere Konflikte zwischen der Nutzungs- und Erholungsfunktion von Wäldern einerseits und einer gesellschaftlich immer stärker geforderten Rückkehr zur natürlichen Entwicklung andererseits betrachtet (Projekt BioHolz).

Eine weitere Fragestellung beinhaltet die Erforschung des Einflusses von Klimaveränderungen auf die Ökosystemleistungen von Bergwäldern in Europa und China, sowie die damit verbundenen möglichen Konflikte und Management-Herausforderungen, die durch die Verdrängung einheimischer Arten und angepasste Bewirtschaftungsformen entstehen (Projekt CLIMTREE).

Ein zweiter inhaltlicher Schwerpunkt ist die Schutzgebietsforschung. So wird derzeit in einem transnationalen Projekt mit polnischen Partnern der Frage des grenzüberschreitenden Tourismus in den Nationalparks Unteres Odertal und Ujście Warty nachgegangen (Projekt TAPA).

Ein drittes Arbeitsgebiet der Juniorprofessur sind schließlich die Einflüsse und Auswirkungen klimatischer Wandlungsprozesse und Witterungsbedingungen auf touristische Aktivitäten, vor allem am Beispiel des Skitourismus.

Ziel aller Projekte ist neben der Grundlagenforschung auch das Generieren von Handlungsempfehlungen für Entscheidungsträger in Politik und Gesellschaft.

Kontakt

Institut für Geographie und Geologie
Wirtschaftsgeographie und Tourismus

Prof. Dr. Marius Mayer
Makarenkostraße 22
17489 Greifswald

Telefon +49 3834 420 4533
Telefax +49 3834 420 4481
marius.mayer(at)uni-greifswald(dot)de

Sekretariat:

Frau Stefanie Zeidler
Telefon +49 3834 420 4480
Telefax +49 3834 420 4481
szeidler(at)uni-greifswald(dot)de